Lönswäldchen © Joachim Wagner

Lönswäldchen

Frankfurter Heide

Ganz im Süden des Stadtwalds, zwischen der Autobahn A3 und Zeppelinheim, wächst ein Wäldchen. Es ist nur gut einen halben Hektar groß und erinnert an die Lüneburger Heide – daher der Name Lönswäldchen. Hier stehen einige wenige Birken und Kiefern. In den offenen Flächen dazwischen wächst Heidekraut und am Himmel ist zwischen den Flugzeugen die Heidelerche zu hören.

Diese sogenannte Zwergstrauchheide gehört zu den besonders seltenen und geschützten Lebensräumen. Sie braucht nährstoffarme, saure Böden und die richtige Pflege: Schafe oder eine Mähmaschine müssen sie kurz halten, sonst würde sie sich bald in einen Wald verwandeln.
 

  • Besenheide © Michael Krabs/imagebroker/Okapia
  • Heidelerche © Andreas Malten
  • Zauneidechse © Andreas Malten