Lärm vermindern

Lebensqualität schützen

Das Regierungspräsidium Darmstadt hat im Frühjahr 2010 ­einen Lärmaktionsplan für Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet vorgelegt. Mit diesem Planwerk sollen lärmmindernde Maßnahmen entwickelt werden sowie bisher ruhigere Ge­biete vor weiterer Lärmbelastung geschützt werden. Die Stadt Frankfurt am Main wirkt intensiv an der Lärmminderungsplanung mit und verfolgt das Ziel, Maßnahmen kurzfristig und bereits vor Abschluss der Planungsphase umzusetzen. So werden z. B. neu entwickelte lärmarme Straßenbeläge eingebaut, etwa im Bereich der Wächtersbacher Straße in Fechenheim Nord oder am Industriehofkreisel. Auch die Offenbacher Landstraße im Stadtteil Oberrad wird auf diese Weise saniert.

Zum Schutz vor verhaltensbezogenem Lärm, z. B. bei Veranstaltungen, soll die von der Hessischen Landesregierung im Jahr 2005 aufgehobene Gefahrenabwehrverordnung gegen Lärm (Lärmverordnung) wieder eingeführt werden. Das Umweltamt der Stadt Frankfurt am Main hat im Jahr 2001 eine kommunale Lärmminderungsplanung auf Stadtteilebene begonnen. Sie war von Anfang an durch eine starke Ein­beziehung der Öffentlichkeit und die Ausrichtung auf alle Lärmprobleme der Bevölkerung gekennzeichnet.

In einem zweiten Schritt werden die Ergebnisse aus den Stadtteilbetrachtun­gen in eine Lärmminderungsplanung für die gesamte Stadt integriert. Dabei gilt es, unterschiedliche Interessen abzuwägen. Diese Gesamtschau setzt Prioritäten für erforderliche Maßnahmen und gibt Hinweise für die städtische Haushaltsplanung.

Unabhängig davon werden Einzelmaßnahmen des Lärmschutzes im Rahmen von städtischen Projekten und verfügbaren Haushaltsmitteln schon jetzt verfolgt.

Besonders erfreulich ist, dass die Schienenwege im Stadtgebiet in das „Lärmsanierungsprogramm an Schienen­wegen des Bundes“ aufgenommen wurden. Einzelne Streckenabschnitte wie z. B. im Stadtteil Sachsenhausen werden bereits saniert.

 

Maßnahmen

Den Verkehrslärm in den Stadtteilen vermindern

Das Umweltamt der Stadt Frankfurt am Main hat bereits im Jahr 2001 eine kommunale Lärmminderungsplanung auf Stadtteilebene begonnen, deren Ergebnisse in einem zweiten Schritt in eine Lärmminderungsplanung für die gesamte Stadt integriert werden

Mehr über die Lärmminderungsplanung