Markus Frank

Stadtrat, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr

© Stadt Frankfurt am Main

Markus Frank ist seit Mai 2009 als Stadtrat tätig und übernahm bis Juni 2011 das Dezernat für Wirtschaft, Personal und Sport der Stadt Frankfurt am Main. Zuvor bekleidete er seit 2006 das Amt des Fraktionsvorsitzenden und Geschäftsführer der CDU-Stadtverordnetenfraktion, das er bis dahin bereits fünf Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender innegehabt hat.

Perspektiven

Effizienz als Schlüsselthema

Ein nachhaltiges Frankfurt braucht

  • Wirtschaftlichkeit und Berechenbarkeit
  • Langfristigkeit und Ressourceneffizienz
  • mehr Elektromobilität
  • einen funktionierenden Unternehmensmix
  • einen Bürgerfonds zur Gebäudesanierung
Meine Definition

Nachhaltigkeit

Also ich verstehe darunter, dass man mittelfristige und langfristige Ziele über kurzfristige Erfolge stellt und dass man vor allem bei allem, was man tut, auf Qualität achtet. Ich glaube, das hat viel auch mit Berechenbarkeit zu tun und auch Bewahrung von Traditionen, die man eben auch hat. aber ich glaube, gerade in der Stadtplanung ist es wichtig, dass man gemeinschaftlich sich auf den Weg macht, dass man die Bedürfnisse der einzelnen Bevölkerungsgruppen eben mitnimmt und dass man jedem auch seinen Raum lässt.

Frankfurt, so könnte es sein
Frankfurt, das nervt mich!
Frankfurter Perspektiven

In welcher Stadt wollen wir leben? Was müssen Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Bürgergesellschaft heute tun, damit Frankfurt eine nachhaltige Entwicklung gelingt?

Das Statement ansehen