Europagarten

Stadtgarten der Zukunft

Der Europagarten – Kernstück des neuen Frankfurter Stadtquartiers Europaviertel West – erstreckt sich über rund 6 Hektar. Etwa 3 weitere Hektar kommen als Grünverbindung zwischen dem benachbarten Stadtteil Gallus und dem ­Rebstockpark hinzu.

Im Europaviertel sollen die Grundlagen für eine nachhaltige Stadt- und Flächen­entwicklung im Sinne einer „Green City“ geschaffen werden. In der Wettbewerbsaufgabe für die Gestaltung des Europagartens wurde ausdrücklich eine ökologische Orientierung gewünscht. Die Aufgabe lautete, den Typus eines „Stadtgartens der ­Zukunft“ zu schaffen, der als Ort der Begegnung und Kommunikation, als Aufent­halts-, Bewegungs- und Entspannungsort dienen kann. Der Park soll für das Europaviertel und die angrenzenden Stadtteile ein Anziehungspunkt sein.

Im Europagarten wird eine großzügige baumbestandene Promenade entstehen. Sie dient auch als Ausgleich für die Kaltluftschneise, die die Gleisfläche des ehemaligen Güterbahnhofs bildete. Neben heckengeschützten Sitzbereichen und großen Wiesen ist ein Areal mit Wasserbecken und Pflanzungen im westlichen Teil des Parks geplant. Mehrere Spielbereiche laden ­Kinder zum Toben ein.