Elektromobilität

Perspektiven für einen Verkehr ohne Emissonen

Die Initiative „Frankfurtemobil“

Die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH und die traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH und die ABGnova GmbH wollen die Nutzung von Elektromobilen in der Stadt Frankfurt am Main voran bringen, in dem sie die verschiedensten Fahrzeugarten und deren Einsatzmöglichkeiten bekannt und Informationen darüber leicht zugänglich machen – ob E-Fahrrad („Pedelec“), E-Bike (Motorroller), Elektroautos, E-Lieferwagen oder Elektrobusse.

Unter dem Aktionslabel „Frankfurtemobil“ werden deshalb seit dem September 2010 alle Frankfurter Aktivitäten zur Elektromobilität vermarktet. Die lokale Bündelung der Kräfte unter „Frankfurtemobil“ sorgt für Wiedererkennung und zeigt deutlich, dass Frankfurt zahlreiche Aktionen zur Verbreitung der Elektromobilität initiiert. 

Logo FRANKFURTeMOBIL © traffiQ
Kontakt
Mehr lesen

FRANKFURTeMOBIL

Weitere Informationen zum Thema Elektromobilität in Frankfurt am Main finden Sie auf der Webseite der Initiative "FRANFURTeMOBIL".

www.frankfurtemobil.de

Projekt

„erster! Das Handwerk fährt emobil“

Seit Sommer 2013 besteht die Möglichkeit für Frankfurter Handwerksbetriebe, eine staatliche Förderung zu bekommen, wenn sie Elektrofahrzeuge für den täglichen Betrieb nutzen.

mehr lesen