Straßenverkehr in Frankfurt © pa · picture alliance

Der Schutz vor Lärm ist eines der zentralen Umweltthemen im städtischen Ballungsraum. In Deutschland sind nach ­Berechnungen des Umweltbundesamtes (UBA) rund 13 Millionen Menschen von hohen Lärmbelastungen durch den Straßenverkehr betroffen. Um die Lärmbelastung für die Menschen in Frankfurt zu verringern, hat die Stadt Frankfurt am Main nach vorbereitenden Arbeiten in den 1990er-­Jahren im Jahr 2001 eine kommunale Lärmminderungsplanung begonnen. Dabei hat sich ­gezeigt, dass der Gesamterfolg oft die Summe kleiner Einzelerfolge ist.

 

Zahlen & Fakten

Lärmbelastungen und Lärmbelastete

Hauptverursacher von Lärmbelastungen im Stadtgebiet von Frankfurt sind der Straßen- und der Flugverkehr. Bezogen auf den Straßenverkehr sind nach einer Berech­nung des Regierungspräsidiums Darmstadt in Frankfurt rund 136.000 Bürgerinnen und Bürger von erhöhten Lärmpegeln in den ­Nachtstunden betroffen. Bei einer 24-Stunden-Betrachtung sind dies sogar rund 203.000 Bürgerinnen und Bürger, also fast ein Drittel der Frankfurter Bevölkerung.

Kontakt
Maßnahmen

Lärm vermindern

Das Regierungspräsidium Darmstadt hat im Frühjahr 2010 ­einen Lärmaktionsplan für Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet vorgelegt. Die Stadt Frankfurt am Main wirkt intensiv an der Lärmminderungsplanung mit. Weiter