Presse

Frankfurt Green City – Pressemitteilungen

Kontakt

Stadt Frankfurt am Main – Umweltamt
Umweltkommunikation
Galvanistraße 28, 60486 Frankfurt am Main
Umwelttelefon +49 (0) 69 212 39100
umwelttelefon(at)stadt-frankfurt.de

Umwelttelefon-Bilanz 2020

Die jetzt vorgelegte Bilanz 2020 des Umwelttelefons weist im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung der Anfragen um 30 Prozent auf. Mehr als 6500 Anrufe und Mails gingen dort ein.

Zur Pressemitteilung

Nachhaltigkeitsbericht 2020

Am Freitag, 4.12., hat der Magistrat den „Nachhaltigkeitsbericht 2020 – 17 Ziele für eine nachhaltige Stadt und eine lebenswerte Zukunft“ beschlossen. Auf knapp 200 Seiten bietet der Bericht eine Bestandsaufnahme zu allen relevanten Themen der nachhaltigen Stadtentwicklung.

Zur Pressemitteilung

Umweltamt holt Gold

Als erste Behörde der Stadtverwaltung hat es sich beim ADFC für die Auszeichnung als „fahrradfreundlicher Arbeitgeber" zertifizieren lassen – und auf Anhieb die Plakette in Gold erhalten.

Zur Pressemitteilung

Frankfurt frischt weiter auf

Obwohl das öffentliche Leben wegen des Teil-Lockdowns zurzeit eingeschränkt ist, läuft das städtische Förderprogramm „Frankfurt frischt auf“ unvermindert weiter. Wer im kommenden Frühjahr eine Begrünung realisieren möchte, sollte jetzt mit der Planung beginnen. Auf Wunsch kann die Beratung telefonisch erfolgen. 

Zur Pressemitteilung

Ältere Meldungen

Preisverleihung STADTRADELN 2020

Trotz Corona oder gerade deswegen? Beim STADTRADELN gab es neue Höchstzahlen und neue Gewinner. Claus Möbius, ehrenamtliches Magistratsmitglied, führte durch die Feierstunde. Vertreter von ADFC, ivm, Radfahrbüro und Klima-Bündnis überreichten den Gewinnerteams ihre Preise.

Zur Pressemitteilung

Weitere Informationen

Klimagerechte Stadtplanung

Klimaangepasste Architektur und Stadtplanung, wie geht das zusammen? Drei Experten diskutierten über diese Frage online zum Thema „Klima prägt Stadt“. Die vom Umweltdezernat organisierte Veranstaltung fand großes Interesse, der Saal mit dem geladenen Fachpublikum war ausgebucht. Auch online diskutierten Bürgerinnen und Bürger engagiert mit.

Zur Pressemeldung

Frankfurt verbrennt elf Millionen Euro

Wenn Bioabfall in der Restmüll- statt in der Biotonne landet, geht dadurch ein wertvoller Rohstoff für Kompost und die Erzeugung von Biogas verloren und erhht die Entsorgungskosten. Daher ruft das Umweltamt auf, die bundesweite „Aktion Biotonne Deutschland“ zu unterstützen. 

Zur Pressemitteilung

„Frankfurt frischt auf“ noch attraktiver

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am Donnerstagabend die Aktualisierung der Richtlinie zum Förderprogramm „Frankfurt frischt auf“ beschlossen. Einerseits soll der Zugang einfacher werden, andererseits können ab sofort weitere Maßnahmen der Klimaanpassung bezuschusst werden.

Pressemitteilung

Ein Dach zum Verweilen

Umweltdezernentin Rosemarie Heilig besichtigt einen neu angelegten Dachgarten in Sachsenhausen, der mithilfe des Programms „Frankfurt frisch auf“ realisiert wurde.

Pressemitteilung

Schutz vor Hochwasser und Starkregen

Der Schutz vor Hochwasser und Starkregen ist aktuell wie eh und je. Das Umweltamt hat zu diesen Themen relevante Informationen gesammelt und in zwei Flyern zusammengefasst. Bereits 2019 erschien der Flyer zum Thema Starkregen, ergänzt wird er durch den aktuell fertiggestellten Hochwasser-Flyer.

Pressemitteilung

Grün hält Sprayer fern

Nackte Hausfassaden oder Mauern locken Graffiti-Künstler an. Wer verhindern möchte, dass diese Art urbaner Kunst am Gebäude prangt, kann dies mit einfachen Mitteln verhindern: Begrünte Fassaden halten jeden Sprayer fern. Außerdem haben sie noch weitere Vorzüge wie ein angenehmes Kleinklima, Wetter- und Lärmschutz.

Pressemitteilung

Mitmachaktion „Biotonnenversprechen“

Leider landen viel zu viel Bioabfälle im Restmüll statt in der Komposttonne. Die Mitmachaktion „Biotonnenversprechen“ soll das ändern. Wer verspricht, seine Bioabfälle richtig zu entsorgen, kann attraktive Preise gewinnen.

Pressemitteilung

Kleine Fluchten in den Hinterhof

Die Freibäder mit ihren Liegewiesen bleiben vorerst zu, in die Parks dürfen nur wenige. Da bleiben nicht viele Möglichkeiten, um die Natur zu genießen und sich zu entspannen. „Frankfurt frischt auf“ finanziert Rückzugsorte und kleine Oasen. Bis zur Hälfte der Kosten übernimmt die Stadt Frankfurt.

Pressemitteilung

Lieferservice für regionale Produkte

Am 9. April, Gründonnerstag und am 11. April, Ostersamstag, wird der Erzeugermarkt an der Konstablerwache in Frankfurt am Main einen unmotorisierten Lieferservice anbieten.

Pressemitteilung

Bestellbare Pakete    

Zeitplan

Spaziergänge im GrünGürtel

Bei schönem Frühlingswetter zieht es trotz Corona-Shutdown viele Menschen ins Freie. „Sogar die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt tägliche Spaziergänge an der frischen Luft“, sagt Umweltdezernentin Rosemarie Heilig.

Pressemitteilung

Wege im GrünGürtel

Fechenheimer Mainbogen

Biotop auf dem Garagendach

Wenn es um die Verschönerung des häuslichen Umfelds geht, werden gerade Garagendächer oft übersehen. Dabei ist es keine Unmöglichkeit, ein Garagendach in ein kleines Biotop zu verwandeln. Sie bekommen durch das Förderprogramm „Frankfurt frischt auf“ der Stadt Frankfurt am Main die Hälfte der Kosten erstattet.

Pressemitteilung

Weitere Informationen

Testlauf geht weiter

Der zweite Durchgang im Modellversuch wöchentliche Biosammlung startet. In zehn ausgewählten Stadtteilen Frankfurts sammelt die Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH (FES) im Auftrag der Stadt von Mittwoch, 1. April bis Ende Oktober, die Bioabfälle wieder im Wochenrhythmus.

Pressemitteilung

Am 18. März ist Welt-Recycling-Tag

Müll ist ein wertvoller Rohstoff. Aus diesem Grunde sieht das deutsche Abfallrecht auch eine getrennte Sammlung verschiedener Abfallarten vor.

Pressemitteilung

Tag der Mülltrennung

Der Tag der Mülltrennung am 7. März geht auf den leitenden französischen Beamten Eugène René Poubelle zurück. Dieser ordnete am selben Tag des Jahres 1884 an, dass alle Pariser Hausbesitzer ihren Mietern verschließbare Abfallbehälter zur Verfügung stellen müssen.

Pressemitteilung

E-Autos nicht teurer als Verbrenner

Das Umweltamt hat drei neue Kastenwagen für die Abwasserüberwachung angeschafft - E-Fahrzeuge. Insgesamt 100.000 Euro investiert das Amt in den Fuhrpark. Amtsleiter Peter Dommermuth meint: „Diese Investition ist sinnvoll. Nicht nur unter ökologischen, sondern auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten. “

Pressemitteilung

Tag der Mülltrennung

Der Tag der Mülltrennung am 7. März geht auf den leitenden französischen Beamten Eugène René Poubelle zurück. Dieser ordnete am selben Tag des Jahres 1884 an, dass alle Pariser Hausbesitzer ihren Mietern verschließbare Abfallbehälter zur Verfügung stellen müssen.

Pressemitteilung

Chips für Mülltonnen

In Seckbach, Bornheim, Fechenheim, Riederwald, Oberrad und Ostend werden die rund 38.000 Abfalltonnen mit je einer Behälter-Identifikation und einem Aufkleber ausgestattet.

Pressemitteilung

Plastikfrei, wie geht das?

Zum dritten Mal beschäftigte sich der Bürgerdialog von Frankfurt Green City mit diesem Thema. Wobei es diesmal nicht nur um die Frage gehen soll, was wir Verbraucherinnen und Verbraucher dagegen tun können. Auch die Rolle der Produzenten soll im Fokus stehen.

Pressemitteilung

Bilanz des Umwelttelefons

Welches Umweltthema bewegt die Menschen in Frankfurt am meisten? Ganz klar: der Baum. Das ist die wichtigste Erkenntnis der Auswertung des Umwelttelefons für das Jahr 2019, die das Umweltamt jetzt vorgelegt hat. Demnach drehten sich fast ein Drittel der insgesamt mehr als 5000 Anfragen um dieses Thema. Mit deutlichem Abstand folgten Anliegen aus dem Bereich Abfall (knapp 8 Prozent) und Straßenreinigung (6,4).

Pressemitteilung

Messverfahren in der Friedberger Landstraße

Das Umweltbundesamt führt voraussichtlich ab dem 19.03.2020 in Frankfurt so genannte lichtgestützte Abgasmessungen mit kombinierter Kennzeichenerfassung durch. Die Messungen finden an etwa 20 Tagen in der Friedberger Landstraße stadtauswärts auf Höhe der Luftmessstation zwischen Zeißelstraße und Wielandstraße statt.

Pressemitteilung

Naturdenkmal muss fallen

Eines der Frankfurter Naturdenkmale muss aufgrund seines schlechten Zustandes gefällt werden. Es handelt sich um einen alten Spitzahorn (Acer platanoides), der am Ende der Starkenburger Straße in unmittelbarer Nähe zum Fuß- und Radweg steht.

Pressemitteilung

„Blauer Brief“ für Frankfurt

Der Verwaltungsgerichtshof Kassel hat der Stadt Frankfurt eine Übergangsfrist bis Ende 2020 eingeräumt, in der nun erheblich nachgesteuert werden muss. Stellungnahme von Umweltdezernentin Rosemarie Heilig zur Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Kassel.

Pressemitteilung

Zurück zur Natur

Neuer Nebenarm im Fechenheimer Mainbogen eingeweiht

Der Main hat seit Mittwoch offiziell ein 625 Meter langes neues Gewässer dazu bekommen. Nach sieben Monaten Bauzeit haben die Referatsleiterin im Hessischen Umweltministerium, Barbara Siegert, die Frankfurter Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Roland Kammerer, Betriebsleiter der Stadtentwässerung, den neu angelegten Main-Nebenarm im Fechenheimer Mainbogen eingeweiht.
Pressemitteilung