Hessen aktiv: 100 Kommunen für den Klimaschutz

An einer nachhaltigen Zukunft in Hessen arbeiten

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen engagieren sich zahlreiche Kommunen für den Klimaschutz. Mit der Unterzeichnung der Charta „Hessen aktiv: 100 Kommunen für den Klimaschutz“ verpflichten sie sich, auf der Grundlage der CO2-Bilanz kommunale Aktionspläne zu erstellen und regelmäßig über deren Umsetzung zu berichten. 

Das Projekt der Nachhaltigkeitsstrategie „Hessen aktiv: 100 Kommunen für den Klimaschutz“ startete mit dem Ziel, mindestens 100 Kommunen für die Unterzeichnung einer Klimaschutz-Charta zu gewinnen, um das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in hessischen Kommunen zu schaffen und zu fördern sowie langfristiges Handeln in diesem Sinne zu etablieren. Inzwischen haben mehr als 100 Städte und Gemeinden sowie auch einige Landkreise die Charta unterzeichnet.

Die Charta-Kommunen haben sich zu regionalen Klimaschutz- und Energieforen zusammengeschlossen und kommen regelmäßig zum Erfahrungsaustausch zusammen.

„Hessen aktiv: 100 Kommunen für den Klimaschutz" ist Teil der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen. Diese soll dazu beitragen, eine langfristige Perspektive für Hessen zu entwickeln und das Leben heute und in Zukunft ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig zu gestalten.

Die Stadt Frankfurt am Main trat der Charta mit der Unterzeichnung durch die damalige Oberbürgermeisterin Dr. Petra Roth am 17.11.2009 als eine der ersten zehn Kommunen bei.

Zur Projekt-Website.