© Zoologische Gesellschaft Frankfurt

Auf geht's! In die Wildnis!

Naturschutzbotschafter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt

Wer an Wildnis denkt, der denkt an grandiose Landschaften ohne Straßen und Stromleitungen, an undurchdringliche Wälder und Abenteuer in fernen Ländern. Gibt es bei uns in Deutschland keine Wildnis mehr? Doch! Auch in Deutschland entsteht wieder Wildnis. Sei es auf ehemaligen Militärflächen, Bergbaulandschaften oder in den Kernzonen einiger Nationalparks. Derzeit ist es aber erst ein gutes halbes Prozent der deutschen Landesfläche. Auch in der Region rund um Frankfurt sind wilde Flächen zu finden. 

WILDNIS HILFT DEM KLIMA: Gesunde Wälder, Moore und Auen wirken ausgleichend auf die extremen Wetterfolgen des Klimawandels und senken dauerhaft Kohlendioxid (CO2). Sie geben Lebewesen Raum und Zeit, sich an neue Klimaverhältnisse anzupassen.

WILDNIS SCHÜTZT LEBENSRAUM: Überschwemmungen sind oft verheerend für Menschen, Wirtschaft und Infrastruktur. In wilden Flussauen ist Hochwasser willkommen. Dort hat das Wasser genug Platz und bewohnte Gebiete werden geschützt. Trinkwasser, Sauerstoff oder Pflanzenbestäubung – wir sind auf die Leistungen der Natur angewiesen. Wildnisgebiete beherbergen ein unersetzliches Vermögen. Doch spannend bleibt die Frage: Wie wird sich die Natur bei uns dem Klimawandel anpassen?

WILDNIS IST ERHOLUNGSRAUM: Je wilder die Natur ist, desto besser gefällt sie vielen Menschen. Wildnisgebiete bieten ein Gegengewicht zur stark genutzten Kulturlandschaft. Körper und Seele kommen zur Ruhe. Deshalb sind Wildnisgebiete weltweit beliebte Ausflugs- und Urlaubsziele, ziehen Touristen und Künstler an und stärken ländliche Regionen.


Umweltamt

Galvanistraße 28
60486 Frankfurt am Main

Umwelttelefon +49 (0) 69 212 39100
umwelttelefon@stadt-frankfurt.de

Hinsehen, Ertasten und Probieren, Fragen und Forschen: Was die Partner bei der Veranstaltung präsentieren, finden Sie im Themenüberblick.

BioFrankfurt – das Netzwerk für Biodiversität e.V.: Hier finden Sie die Mitglieder und die weiteren Partner bei der Veranstaltung.