Streuobstwiesen

Landschaftsprägender Lebensraum

Streuobstwiesen sind als traditionelle Form des Obstanbaus charakteristisch und landschaftsprägend für die Frankfurter Region. Streuobstwiesen zeichnen sich durch eine einzigartige Artenvielfalt aus. Sie sind Lebensraum zahlreicher gefährdeter Pflanzen- und Tierarten – man schätzt nahezu 3.000 Arten, die sie beherbergen können.

Zu den seltenen Tierarten zählen etwa der Steinkauz, der Gartenrotschwanz und der Wendehals. Dazu kommen verschiedene Fledermausarten, Schmetterlinge wie Pflaumenzipfelfalter, Widderchen und Großer Fuchs aber auch zahlreiche Käfer- und Ameisenarten.

Der Lebensraum Streuobstwiese ist bedroht. Die Ursachen dafür liegen in Siedlungserweiterungen aber auch in der schwindenden wirtschaftlichen Bedeutung dieser Form des Obstanbaus. Nicht mehr bewirtschaftete Streuobstwiesen werden nicht mehr gepflegt, keine neuen Bäume nachgepflanzt.

Schutz der Frankfurter Streuobstwiesen

Frankfurt versucht, mit einer Vielzahl von Maßnahmen die verbliebenen Streuobstwiesen zu erhalten. So bietet etwa die Untere Naturschutzbehörde interessierten Bürgerinnen und Bürgern städtische Streuobstwiesen kostenfrei zur Pacht an. Der Pächter bzw. die Pächterin verpflichtet sich im Gegenzug, für Pflege der Streuobstwiese zu sorgen.

In Zusammenarbeit mit der Designerin Lara Glück hat die Stadt im Jahr 2009 das Projekt „Apfel-Appell“ ins Leben gerufen, um die Streuobstwiesen der städtischen Bevölkerung näherzubringen. Im Rahmen des Projekts wurden eine ganze Reihe von Aktionen zum Thema Streuobstwiesen durchgeführt. Die Kampagne war so erfolgreich, dass für an der Pflege einer Streuobstwiese Interessierte eine Warteliste angelegt werden musste. Die Pächter erhalten in diesem Projekt Unterstützung und Tipps für die Obstbaumpflege.

 

MainÄppelHaus

Das Streuobstwiesenzentrum am Lohrberg bietet in seinem Beratungsgarten umfassende Informationen und anschauliche Hilfen zu allen Fragen des Obstanbaus. Das MainÄppelHaus ist eine von fünf Lernstationen im GrünGürtel. Für Kinder und Familien werden im Rahmen des Programms „Entdecken, Forschen und Lernen im GrünGürtel“ Veranstaltungen zur Ökologie der Streuobst­wiesen angeboten. 

www.mainaeppelhauslohrberg.de

www.umweltlernen-frankfurt.de

www.biofrankfurt.de