Aktuelles

Klimasparbuch 2019

Tipps für den ökofairen Alltag

Die neunte Ausgabe des Frankfurter Klimasparbuchs mit dem Fokus "Frankfurt und die Region" zeigt auf, wie wir alle unser Leben klimafreundlicher, nachhaltiger und oft auch kostengünstiger gestalten können.

Weitere Informationen

Bürgerbeteiligung Radschnellweg Vordertaunus

Der Radschnellweg von Frankfurt nach Darmstadt befindet sich bereits im Bau. Nun soll es noch einen in den Vordertaunus geben. Bis 14. Dezember läuft die Beteiligungsphase. 

Weitere Informationen

21 Tage Klima-Zukunft

Die Veranstaltungsreihe „21 Tage Klima-Zukunft“, zeigt vom 19. November bis 9. Dezember beispielhaft, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule praktisch umgesetzt werden kann. Schulklassen aller Jahrgangstufen können Lernwerkstätten zu Energie und Klimaschutz, Recycling und Konsum besuchen.

Zum ausführlichen Programm

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Europäische Woche der Abfallvermeidung

Die Frankfurter Woche der Abfallvermeidung ist inspiriert durch eine gleichnamige europaweite Aktion und dauert vom 15. bis 25. November. 27 Vereine, Initiativen und Unternehmen aus Frankfurt wollen dabei mit verschiedenen Aktionen eine Anstoß geben für bewussteren Konsum und dabei helfen, die Unkultur des gedankenlosen Wegwerfens zu überwinden.

Zum ausführlichen Programm

Ökoprofit Frankfurt Goes RheinMain

Ab 2019 wird das bereits seit elf Jahren in Frankfurt am Main erfolgreiche Umweltmanagement-Programm Ökoprofit auch im Einzugsgebiet des Regionalverbands FrankfurtRheinMain angeboten. Am 31. August wurde eine Kooperationsvereinbarung, um die erfolgreiche Klimaschutz-Maßnahme nun auch auf Unternehmen und Kommunen aus der Region auszuweiten, unterzeichnet. 

Weitere Informationen

Bewertung zur DUH-Klage

Anlässlich des durch das Verwaltungsgericht Wiesbaden im Verfahren der Deutschen Umwelthilfe gegen das Land Hessen am Mittwoch, 5. September, ergangenen Urteils zur Frage der Wirksamkeit des für Frankfurt geltenden Luftreinhalteplans nehmen Umweltdezernentin Rosemarie Heilig und Verkehrsdezernent Klaus Oesterling Stellung.

Weitere Informationen


Interview mit Verkehrsdezernenten Klaus Oesterling zu Dieselfahrverboten

Zum Artikel der Frankfurter Rundschau


Oberbürgermeister Peter Feldmann fordert nach dem Urteil das Land Hessen auf massiv in den öffentlichen Nahverkehr zu investieren.

Weitere Informationen

Auszeichnung für den Klimaschutz

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundes­umwelt­ministerium (BMU), Rita Schwarzelühr-Sutter, hat am 19. September 2018 auf der Konferenz „Masterplan­kommunen: Vorbilder für den Klimaschutz“ 19 Kommunen eine Plakette als Auszeichnung für ihr vorbildliches Engagement im Klimaschutz verliehen. Für die Stadt Frankfurt am Main, die eine deutschlandweite Vorreiterrolle in Sachen Klimaschutz einnimmt, nahm Umweltdezernentin Rosemarie Heilig die Auszeichnung entgegen. 

Zur Pressemeldung

Luftreinhalteplan

Zur langfristigen Verbesserung der Luftqualität in Europa und zur Neuordnung des Immissionsschutzrechts hat die Europäische Union (EU) mit ihrer Luftqualitäts­rahmen­richtlinie und den dazugehörigen Tochter­richt­linien reagiert und neue, niedrigere Grenz­werte festgelegt.

Mehr Informationen

Frankfurt frischt auf – 50% Klimabonus

Mehr Grün für besseres Stadtklima: Sie haben ein Flachdach, das Sie schon immer mal begrünen wollten? Oder Sie brauchen Beratung und Hilfe bei der Auswahl einer geeigneten Fassadenbegrünung? Vielleicht könnte aus einem grauen, zugepflasterten Hinterhof eine grüne Oase für Mensch und Tier geschaffen werden? Dann nehmen Sie am Förderprogramm „50% Klimabonus“ der Stadt Frankfurt teil.

Weitere Informationen und den Förderantrag
finden Sie hier.

Agenda Stadtplan in neuem Gewand

Der Frankfurter Agenda-Stadtplan erscheint in seiner neusten Fassung neben dem handlichen Print-Format nun auch erstmalig online agenda-stadtplan.de . Er listet wieder viele Adressen zum nachhaltigen Leben und Einkaufen auf. Darüber hinaus widmet sich der redaktionelle Teil dem Thema Klimawandel und zeigt verschiedene Wege auf, die wir zur Anpassung einschlagen können.

Weitere Informationen

Frankfurt Green City auf Facebook

Die städtische Plattform für ein grünes, nachhaltiges Frankfurt. Wie soll sich die Stadt ent­wickeln? Was wollt ihr selbst tun? Zu Facebook

Auf dem Weg zur Green City Frankfurt

Ideen, Projekte, Austausch und Veranstaltungen: Die Entwicklung zu einer Green City erfordert das gesamte Wissen und kreative Potenzial von Verwaltung, Bürgerschaft und Unternehmen. Diese Seiten begleiten Sie auf Frankfurts Weg zur nachhaltigen Stadt und bieten Fakten, Kontakte und vielfältige Anregungen. Mehr lesen

Den Alltag nachhaltiger gestalten …

ist nicht immer einfach. Eine hilfreiche Linksammlung, die alltagstaugliche Alternativen zu gewohnten Verhaltens- und Denkweisen bietet, finden Sie unter der Rubrik Nachhaltig leben.

Ideen und Erfahrungen austauschen …

Die Stadt Frankfurt am Main engagiert sich in zahlreichen Netzwerken und Kooperationen zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Eine Übersicht finden Sie hier.

Mitmachen

Frankfurt fragt mich

Mitreden - Mitwirken -Mitgestalten

Die Stadt Frankfurt möchte die Bürgerinnen und Bürger direkt in Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse einbeziehen, um ihr Lebens- und Arbeitsumfeld mit zu gestalten. 

Weitere Informationen

Klimaunterstützer

„Danke, dass Du was für das Klima machst“ lautet der Slogan, mit dem die Stadt Frankfurt am Main auf das Thema Klimaschutz aufmerksam machen und die Menschen zum Handeln bewegen möchte.

Mehr Informationen

Initiative für ein sauberes Frankfurt

Alle fühlen sich wohler, wenn Plätze und Grünanlagen sauber sind. Jetzt macht die Stadt den Bürgern ein neues Angebot: Mehr Abfallbehälter im öffentlichen Raum, deutlich sichtbar. Mehr Parkwächter, auch am Mainufer. Häufigere Reinigungstouren, wo nötig auch nachmittags oder sonntags, aber auch eine positiv gestimmte Community, die Frankfurt feiert und die Stadt noch attraktiver und sauberer machen will. #cleanffm - Initiative für ein sauberes Frankfurt

Zur Pressemeldung

Radfahren in Frankfurt

Verkehrsdezernent Klaus Oesterling setzt sich für einen durchgehenden Nord-Süd-Fahrradweg von der Friedberger Warte bis nach Sachsenhausen ein. Dabei soll auch die bestehende Lücke vom Nibelungenplatz bis zum Börneplatz geschlossen werden. 

Weitere Informationen

Meldeplattform

Pioniere gesucht!

Die Ideen- und Kooperationsbörse für Klimaanpassung und Klimaschutz will die Frankfurterinnen und Frankfurter sensibilisieren und freiwilliges Handeln zur Anpassung an den Klimawandel fördern. Ziel dieser Vernetzungs- und Austauschplattform ist es, gemeinsam Ideen zum Umgang mit dem lokalen Klimawandel zu entwickeln, Netzwerke zwischen bereits Aktiven und Interessierten zu knüpfen und neue Initiativen auf den Weg zu bringen.
Zur Ideen-und Kooperationsbörse

Frankfurt Green City – eine Zwischenbilanz

Neuen Wohnraum für eine wachsende Stadtbevölkerung schaffen, ohne Frischluftbahnen und Freiflächen zu opfern; Mobilitätsbedürfnisse stadtverträglich und bezahlbar erfüllen; ausreichend Gewerbeflächen für eine produktive Wirtschaft schaffen und der Natur Raum geben; die Versorgung Frankfurts auf Erneuerbare Energien umstellen: Wo steht Frankfurt auf dem Weg zur Green City?

Hier finden Sie Projekte und Lösungsansätze.

GrünGürtel

Herrliches Hessen – Film zum GrünGürtel

Der Hessische Rundfunk  hat einen ganzen Film dem Frankfurter GrünGürtel gewidmet. Der Film trägt den Titel „Herrliches Hessen“. Per Pedale unternimmt der Moderator Dieter Voss eine Rundreise durch den Frankfurter GrünGürtel. Dabei begegnet er vielen Menschen, die im und für den GrünGürtel arbeiten.

Zum Film

Digitaler Drahtesel
Mit der DigiCam durch den GrünGürtel

Deutschlands schönstes Regionalbuch 2017
Wanderführer durch den GrünGürtel

Überarbeitet
GrünGürtel-Freizeitkarte

Goethe-Wanderweg ausgezeichnet
Kulturelle Sehenswürdigkeiten und Naturerlebnisse

Baumpflege
Unterwegs mit den Baumkontrolleuren​​​​​​​

Grünentwicklung in der Stadt

Renaturierungsprojekt
Fechenheimer Mainbogen

Städte-wagen-Wildnis-Projekte
Monte Scherbelino und Nordpark Bonames

Es wächst und grünt überall
Urban Gardening – Frankfurt gärtnert ​​​​​​

Lückenschluss
20.000 Quadratmeter neues Grün für das Mainufer

Grünes Ypsilon
Fördermittel für „Zukunft Stadtgrün“

Europäische Stadt der Bäume
Auszeichnung für Baumschutz in Frankfurt

Auf zu neuen Ufern

Nächstes Jahr soll der nördliche Mainkai am Römer für Autos gesperrt werden. Umweltdezernentin Rosemarie Heilig sieht darin eher eine Freigabe. In einem Beitrag lässt sie die Entwicklung des grünen Mainufers seit dem Osterspaziergang 1999 Revue passieren: „Zurück zum Fluss: Das war und ist eine Frankfurter Erfolgsgeschichte. Auch am nördlichen Mainkai wird sich bald niemand mehr vorstellen können, wie es eigentlich vor ‚Tag X‘ war“.

Weitere Informationen

Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel

65 Bausteine für den Klimaschutz

In dem Klimaschutzbericht der Stadt Frankfurt am Main werden vielfältige Projekte und Aktionen vieler verschiedener Akteure vorgestellt. Angefangen bei zahlreichen Informations-veranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger über Programme für kleine und große Unternehmen bis hin zu europäischen Projekten liefert der Bericht umfassende Einblicke in die Klimaschutzaktivitäten in und um Frankfurt am Main.

Zur Pressemeldung

Wie kommt frische Luft nach Frankfurt?

In dicht bebauten Städten wird sich der Klimawandel besonders stark auswirken. Der Klimaplanatlas 2016 für Frankfurt gibt Hinweise, wie das Stadtklima dennoch erhalten und verbessert werden kann. Er zeigt, wo die Gefahr starker Überwärmung besteht, wo nachts kühlende Luftmassen entstehen und wie sie in die Stadt gelangen. So sehen Stadtplaner, Architekten und Bauherren, was beachtet werden muss, damit es sich in der Stadt auch im Sommer angenehm leben lässt.

Mehr Informationen zum Klimaplanatlas

Klimaschutzprojekte in Frankfurt

Ob Solaranlage, Blockheizkraftwerk oder Passivhaus: Der aktualisierte Klimaschutz-Stadtplan der Stadt Frankfurt am Main liefert mit wenigen Klicks einen Überblick darüber, welche Klimaschutzaktivitäten die Bürgerinnen und Bürger, die Unternehmen, die Stadtverwaltung und andere Akteure umgesetzt haben.

Mehr über den Klimaschutz-Stadtplan

Stadtplanung und -entwicklung

Hauptthemenfelder der Stadtentwicklungsplanung sind Wohnen, Arbeiten, Einzelhandel, Infrastruktur, Verkehr, Freiraum und Grün, Energie, Umwelt- und Klimaschutz, Siedlungs- und Baustruktur sowie Flächennutzung. Eine Reihe von Ämtern der Stadtverwaltung erarbeiten dafür fachliche Grundlagen, Leitlinien und Strategien.

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Projekten

Neue Satzungsgebiete zum Milieuschutz

Weitere Nachrichten aus der Stadt

Bei Gesundheit ganz vorne

Beim Ranking der sichersten Städte erreichte Frankfurt am Main im weltweiten Vergleich bei der Gesamtwertung Rang 11, im Bereich Gesundheit weltweit Platz 3, im europäischen Vergleich Platz 1. Für die Studie „Safe City Index“ werden 60 Städte auf 49 Kriterien wie etwa Gesundheit, Infrastruktur, digitale und persönliche Sicherheit hin untersucht. 

Zum Bericht in englisch