Was soll aus Frankfurt werden?

Wie soll Frankfurt morgen aussehen? Was muss dafür heute schon getan werden? Die Polytechnische Gesellschaft hat mit Partnern aus Forschung, Wirtschaft und dem Umweltdezernat der Stadt die Aktion „Frankfurt Next Generation – Gib deinen Senf dazu!“ gestartet. Auf einer Plattform und in Workshops können bis zum
22. März
 Ideen eingereicht werden.

Weitere Informationen

Alle sammeln mit!

Am 15. und 16. März findet zum fünften Mal mit dem „Frankfurt Cleanup“ ein umfassender Frühjahrsputz statt. An der stadtweiten Müll-Sammelaktion kann gemeinsam mit Freund:innen, Familie, Schulklasse oder Kolleg:innen teilgenommen und zum Umweltschutz und zur Sauberkeit in Frankfurt beigetragen werden.

Weitere Informationen

Earth Hour 2024

„Earth Hour - deine Stunde für die Erde“: Am 23. März von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr werden Pivatpersonen und Unternehmen weltweit dazu aufgerufen, das Licht auszuschalten. Dadurch wird ein Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz gesetzt und es wird daran erinnert, mehr Energie zu sparen und damit Ressourcen zu schonen.

Weitere Informationen

3. Waldkongress

Nach mehreren trockenen Sommern und unter dem Eindruck der katastrophalen Folgen des Klimawandels, fand zum dritten Mal ein Austausch mit Fachleuten statt. Der Stadtwald speichert nicht nur Kohlendioxid. Er ist auch ein wesentlicher Lieferant für Trinkwasser und muss daher unbedingt für zukünftige Generationen erhalten bleiben. 

Zur Pressemitteilung
Frankfurter Erklärung

Vorschläge für FRM7

FRM7 ist der Name des Radschnellwegs, der Frankfurt, Maintal und Hanau verbinden soll. Zwei der drei Streckenabschnitte sind bereits festgelegt. Für die Teilstrecke innerhalb der Stadt Frankfurt gibt es nun die Möglichkeit, Hinweise, Anregungen und Einwände über eine Umfrage mit einzubringen.

Weitere Informationen

Neue Forschungen

Wie verändert der Klimawandel die biologische Vielfalt im Stadtgebiet? Welche Auswirkungen können wir erwarten? Und mit welchen Maßnahmen können wir auf diese Veränderungen reagieren? – Das wollen das Umweltamt und Senckenberg mit einem langfristigen Forschungsprojekt gemeinsam herausfinden.

Zur Pressemitteilung

Das Wildtier 2024

Der sogenannte Braunbrustigel ist das Wildtier des Jahres 2024. Das stachelige Tier ist inzwischen häufiger in Städten zu finden als auf dem Land, wo er Gefahren wie Autos und Mährobotern gegenübersteht. Wie viele Igel es in Deutschland gibt ist unbekannt, klar ist aber, dass das Tier bereits auf der Vorwarnliste der bedrohten Arten steht.

Weitere Informationen

Hohe Zufriedenheit

Der Allgemeine Deutsche Automobil Club (ADAC) hat in einer breit angelegten Studie die Zufriedenheit der Menschen, die mit dem Auto, dem ÖPNV, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind, in 15 deutschen Großstädten erhoben. Bei seinen Einwohnerinnen und Einwohnern kommt Frankfurt dabei auf den zweiten Platz.

Weitere Informationen

Frankfurt auf dem Weg zur Green City

Der dezernatsübergreifende Green-City-Prozess wurde 2011 angestoßen und fördert die nachhaltige Entwicklung der Stadt Frankfurt am Main. Mit Bürger:innendialogen, Ausstellungen zu Nachhaltigkeitsthemen oder Kampagnen wie dem Stadtradeln bietet der Green-City-Prozess Bürger:innen die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen und in den Austausch über die nachhaltige Entwicklung der Stadt Frankfurt zu kommen. Diese Website bietet Informationen, Kontakte und vielfältige Anregungen rund um Frankfurts Weg zur nachhaltigen Stadt.

Mehr lesen

Diese Seite nimmt einzelne Themen in den Fokus und zeigt, mit welchen Maßnahmen die Stadt in verschiedenen Handlungsfeldern tätig ist und wie sie Herausforderungen begegnet.

Nachhaltige Ernährung

Das Thema Ernährung hat im Hinblick auf den Klimawandel besondere Brisanz. Was ist gesunde Ernährung? Wie kann Nahrung nachhaltig und sozialverträglich erzeugt werden? Wird es in Zukunft genug Nahrung für alle geben? Wie kann jede:r von uns zu einem vernünftigen Umgang mit dem wertvollen Gut beitragen? Wie engagiert sich Frankfurt? 

Mehr lesen

Die wachsende Stadt im Klimawandel

Steigende Einwohnerzahl trifft auf klimatische Verände­rungen: Die Seite „Thema“ stellt aktuelle Frankfurter Projekte und Maßnahmen vor und zeigt, was nachhaltige Stadtentwicklung für eine wachsende Stadt bedeuten kann.

Mehr lesen

Frankfurt am Main, die größte Stadt Hessens, ist Zentrum der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main, Verkehrsknoten-punkt, internationaler Finanzplatz und Messestandort. Die wachsende Stadt am Fluss ist lebenswert und attraktiv. Damit das so bleibt, sind vielfältige wirtschaftliche, soziale, bauliche und planerische Aufgaben zu meistern. Gefordert ist eine nachhaltige Entwicklung, welche die Lebens-grundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen sichert. Berichte

Nachhaltigkeitsbericht

Auf der Basis der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und der 17 Nachhaltigkeitsziele, den Sustainable Development Goals (SDGs), hat die Stadt Frankfurt am Main einen Nachhaltigkeitsbericht erstellt.

Zum Bericht

In unserem Kalender finden Sie Veranstaltungen in Frankfurt, mit Verbindung zu Nachhaltigkeitsthemen. Die Veranstaltungen finden quer durch die Stadtgesellschaft statt. Kalender

Den Alltag nachhaltiger gestalten …

ist nicht immer einfach. Eine hilfreiche Linksammlung, die alltagstaugliche Alternativen zu gewohnten Verhaltens- und Denkweisen bietet, finden Sie unter der Rubrik Nachhaltig leben.

Klimasparbuch 2024

Das Klimasparbuch bietet neben Energiespartipps für den Alltag, noch weitere Tipps um nachhaltiger zu leben. Es gibt fünf Kapitel, die konkrete Anregungen zum Energiesparen geben, um dadurch den ökologischen Fußabdruck zu verkleinern. Gutscheine sind auch enthalten.

Weitere Informationen

Ideen und Erfahrungen austauschen …

Die Stadt Frankfurt am Main engagiert sich in zahlreichen Netzwerken und Kooperationen zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Vernetzt

Frankfurt fragt mich

Über App mitreden - mitwirken -mitgestalten

Die Stadt Frankfurt möchte die Bürger:innen direkt in Meinungsbildungs- und Entscheidungsprozesse einbeziehen, um ihr Lebens- und Arbeitsumfeld mit zu gestalten. 

Weitere Informationen